Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Allgemeines

1. „Die kleine Malwerkstatt“ ist ein Atelier für Kinder.

2. Inhaberin ist Frau Annika Fröhlich, Friesische Straße 27, 24937 Flensburg

3. Das Angebot richtet sich nach dem Anmeldevertrag und diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Ergänzend gelten die gesetzlichen Vorschriften, soweit keine abweichende Regelung getroffen wurde.

§ 2 Aufnahme

Die Aufnahme von Kursteilnehmern erfolgt schriftlich unter Verwendung des Anmeldevertrages. Nach erfolgter Anmeldung zu den Angeboten von „Die kleine Malwerkstatt“ gilt der Anmeldevertrag für die verabredeten Kurszeiten bzw. Veranstaltungen als verbindlich und abgeschlossen. Mit der Verbindlichkeit des Vertrages entsteht Entgeltpflicht. Anmeldungen können bis 3 Tage vor Kursbeginn von Ihrer Seite aus kostenlos storniert werden. Nach der Frist werden 50% in Rechnung gestellt. Die wöchentlichen Kursgebühren werden monaltich bezahlt. Jeder laufende Kurs kann monatlich zum 1. des Monats gekündigt werden.


§ 3 Teilnahme

Bleibt der Kursteilnehmer dem Unterricht fern, hat er keinen Anspruch auf Wiederholung des Kurses, sowie keine Minderung des Entgeltes. Bei langwierigen Erkrankungen des Kursteilnehmers wird die weitere Vorgehensweise im Einzelfall mit der Inhaberin besprochen.


§ 4 Ferien und Feiertage

1. An gesetzlichen Feiertagen finden keine fortlaufenden Kurse statt. Die monatliche Zahlung des Kursentgeltes für die monatlichen Kurse bleibt davon unberührt. In den Schulferien (Schleswig-Holstein) pausieren die laufenden Kurse. Es wird ein spezielles Ferienprogramm angeboten, welches von den normalen Kurszeiten abweichen kann. Kinder, die zu fortlaufenden Kursen angemeldet sind, können ohne Zusatzkosten an diesen Anbeboten im gleichen Zeitverhältniss teilnehmen, wenn der normale wöchentliche Kurs während dieser Zeit ausgesetzt wird. 

2. Workshops, Kindergeburtstage und andere zeitlich begrenzte Angebote können auch während der Schulferien und an Feiertagen stattfinden.


§ 5 Vergütung

1. Bei fortlaufenden Monatskursen ist der Monatsbeitrag monatlich im Voraus auf das Konto von „Die kleine Malwerkstatt“ oder bar zu leisten. 

2. In der Vergütung ist Leistung/Material enthalten.

3. Die Vergütung entfällt nicht, wenn das Kursangebot nicht genutzt wird oder nicht genutzt werden kann. Insbesondere ist die Vergütung auch zu bezahlen für

a. Schließzeiten von „Die kleine Malwerkstatt“
b. Zeiten, in denen der Kursteilnehmer wegen Krankheit nicht an dem Kursangebot teilnehmen kann.

c. Zeiten, in denen der Kursteilnehmer an dem Kursangebot aus sonstigen Gründen nicht teilnimmt.


§ 6 Laufzeit, Beendigung bei fortlaufenden Kursen

1. Der Vertrag für die fortlaufenden Kurse beginnt mit dem im Anmeldevertrag genannten Datum und läuft auf unbestimmte Zeit.

2. Die Kündigungsfrist beträgt 1 Monat zum Ende des darauffolgenden Monats. Entscheidend ist der fristgerechte Eingang der Kündigung.

3. Die Kündigung aus wichtigem Grund bleibt in jedem Falle unberührt.

4. Die Kündigung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.


§ 6 Sonstige Pflichten der Erziehungsberechtigten

(bei nicht volljährigen Kursteilnehmern)

1. Die Erziehungsberechtigten haben der Leiterin alle erforderlichen Angaben über ihre eigene Person und über das zu betreuende Kind zu machen und spätere Änderungen unverzüglich mitzuteilen. Insbesondere zählen hierzu:

a. Erreichbarkeit der Erziehungsberechtigten oder einer von ihnen bevollmächtigten Person während der Kurszeiten.

b. Angaben über bestehende Krankheiten, Impfnachweise, Allergien oder sonstige Unverträglichkeiten sowie die Notwendigkeit der Medikamenteneinnahme

2. Bezüglich der Abholung des Kindes gelten folgende Regelungen:

a. Die Erziehungsberechtigten verpflichten sich, das Kind spätestens zum Ende des Kurses abzuholen.

b. Eine Abholung des Kindes ist nur durch einen Erziehungsberechtigten oder durch eine Person zulässig, die von einem Erziehungsberechtigten der Leiterin vor Beginn des Kurses des Kindes schriftlich benannt wurde.

c. Soll das Kind den Rückweg allein antreten, so ist „Die kleine Malwerkstatt“ an diese Weisung nur gebunden, wenn sie ein Erziehungsberechtigter vor Beginn des Kurses des Kindes schriftlich gegenüber der Leiterin erklärt hat.

d. Soweit die Erziehungsberechtigten ihrer Pflicht zur Abholung des Kindes nicht pünktlich nachkommen, behalten wir uns vor eine zusätzliche Vergütung von den Erziehungsberechtigten zu verlangen.


§ 7 Seuchen, Krankheiten

Besteht beim Kursteilnehmer selbst oder in der Wohngemeinschaft des Kursteilnehmers eine ansteckende oder meldepflichtige Krankheit oder der Verdacht einer solchen Krankheit, so darf der Kursteilnehmer „Die kleine Malwerkstatt“ nicht besuchen. Wird eine ansteckende oder meldepflichtige Krankheit während des Besuchs in „Die kleine Malwerkstatt“ erkannt, so ist der Kursteilnehmer unverzüglich verpflichtet, die Räumlichkeiten zu verlassen.


§ 8 Haftung

1. „Die kleine Malwerkstatt“ ist vor Beginn des Kurses zu informieren, falls das Kind Wertgegenstände mit sich führt.

2. „Die kleine Malwerkstatt“ haftet nicht für Unfälle während des Kurses oder der Veranstaltung und auf den Wegen von und zu den Räumlichkeiten.

3. „Die kleine Malwerkstatt“ haftet nicht für Diebstähle irgendeiner Art.

4. Für Personen- und Sachschäden die sich während und außerhalb des Kurses ereignen, wird keine Haftung übernommen.

5. Eltern haften im Fall von Personen- und Sachschäden für ihre Kinder.


§ 9 Werbeaktion

Der Kursteilnehmer bzw. dessen Erziehungsberechtigter übergibt das Recht, die während des Kurses von ihm erbrachte Leistung in Form eines Gemäldes, Bildes oder Ähnlichem in eigene Publikation und eigenen Werbeaktionen uneingeschränkt und unentgeltlich zu verwenden.


§ 10 Nebenabreden

Alle von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichenden Vereinbarungen sind nur dann gültig, wenn sie vernehmlich und von der Inhaberin ausdrücklich schriftlich bestätigt wurden.



Stand: 07. Januar 2014